buehne_150-1.jpg
Chronik des OV ReinbekChronik des OV Reinbek

Sie befinden sich hier:

  1. Das DRK
  2. Wer wir sind
  3. Chronik des OV Reinbek

DRK Ortsverein

Reinbek e.V.

Birkenweg 3
21465 Reinbek
Telefon 040/7103031
Telefax 040/32518666

 

page2@drk-reinbek.de

 

 

Chronik des Ortsverein Reinbek e.V.

Die Chronik des DRK-Ortsverein Reinbek e.V. bis 1900, 1900 bis 1945 und ab 1945

bis 1900
Datum:Ereignis:
 
24.06.1859
 
Die Schlacht von Solferino (italienischer Befreiungskrieg Frankreich / Österreich)
 
1862
 
Henry Dunant Buch: "Eine Erinnerung an Solferino"
17.02.1863 "Comitee der Fünf " Vorkonferenz (Moynier, Dunant, Dufour, Dr. Appia und Dr. Maunoir
26.10.1863 1. internationale Konferenz (16 Nationen erscheinen).
12.11.1863 Gründung des "Württembergischen Sanitätsverein in Stuttgart" als erste Rotkreuzgesellschaft außerhalb der Schweiz.
01.02.1864 Gründung des "Central-Hülfsverein für Lazerethe zu Kiel"
08.08.1864 Unterzeichnung der Ersten Genfer Konvention
1864 preußisch-östereichisch-dänischer Krieg
1866 preußisch-italienisch-östereichischer Krieg
18.12.1867 Gründung des Vaterländischen Frauenvereins in Ahrensburg
09.03.1868 Gründung des Vaterländischen Frauenvereins in Hamburg
21.04.1869 Gründung des "Central-Comitee" aller deutschen Hilfsvereine unter dem Namen des "Deutschen Roten Kreuz"
01.12.1869 Gründung des Vaterländischen Frauenvereins in Reinbek Vorsteherin: Frau Mathilde v. Lewetzau Stellvertreterin: Louise Kröger Rechnungsführerin: Ida Borgfeldt Schriftführer: Friedrich Borgfeldt Berichterstatter: J. Kohlmann
27.12.1869 Statut des Reinbeker Zweigvereins durch das "Central Comitee" in Berlin genehmigt und gesiegelt.
13.01.1870 1. Sitzung des Reinbeker Zweigvereins des Vaterländischen Frauenvereins: Es soll eine wöchentliche Schillingsammlung im Orte Reinbek eingeführt werden. Sobald die Mittel ausreichen, eine passende Lehrerin und ein Local gefunden ist, soll eine Nähschule ins Leben gerufen werden.
1870 deutsch-französischer Krieg
1870 Vereinsgründung des Kreisverein Lauenburg
1870 / 1871 Vereinsgründungen in Bargteheide, Eichede und Trendhorst
1874 Vereinsgründung in Bad Oldesloe
1874 Erste Gedanken zu einer "Warteschule" für Kinder von Familien bei denen Mann und Frau arbeiten. Weihnachtsbescherungen für alte und Arme fanden im Schloß statt.
1878 Vorsitzende Frau v. Benningsen
1881 Vorsitzende Fräulein Peters
1884 Vorsitzende Frau Major Mayer
1895 Vorsitzende Fräulein Bahnsen
1899Erneuter Vorschlag, eine "Kinder- Bewahranstalt" zu gründen
1900 bis 1945
Datum:Ereignis:
1903 Vereinsgründung in Reinfeld
1904 Die "Warteschule" wird endlich in Betrieb genommen.
1906 Geldsammlung für die Krieger in Deutsch-Süd-West-Afrika
1906 Vereinsgründung in Trittau
1907 Vereinsgründung in Geestacht
1911 Vereinsgründungen in Rethwischdorf, Tangstedt, sowie Aumühle und Schwarzenbek
1912 Dr. Anton Baumann gründet eine aktive männliche und weibliche Bereitschaft.
1913 Vorsitzende Frau Janentzky
1913 Ein "Suppenverein" für Arme und Kranke wird ins Leben gerufen. Den Kranken wird die Suppe sogar ins Haus gebracht.
1914 Vereinsgründungen in Rümpel, Siek und Pölitz
1914-1918 Eine intensive Kriegswohlfahrtspflege wird betrieben. Es wird:· für Lazarette und die Armen Obst und Gemüse eingekocht· Mietunterstützung ausgezahlt· eine Arbeitsvermittlung für Frauen eingerichtet· Hilfen mit Heizmaterial, Verpflegung, Kleidung und Unterkunft gewährt Von 1914 bis 1916 wurden so 23.640,-- Mark an Kriegshinterbliebene und für die Kriegswohlfahrtspflege ausgegeben.
1928 Vorsitzende Frau Dr. Godefey
7.02.1929 Feier zum 25 jährigen Bestehen der Reinbeker "Warteschule"
27.11.1929 Feier zum 60-jährigen Jubiläum des Ortsvereins Reinbek mit Gottesdienst, Mittagessen, Kaffeetafel und einer Tombola.
15.02.193 Vorsitzende Frau Fries
1931 Zur Weihnachtsfeier gibt es für Arme und Alte vom Ortsverein ½ Pfund Kaffee (1,10 Mark), ½ Pfund Kakao (0,30 Mark), 1 Pfund Zucker (0,37 Mark), 1 Klöben (0,50 Mark), Fleisch (1,-- Mark) und 1 Zentner Brikett (1,75 Mark)
1933 Im September scheiden Schönningstedt, Ohe, Glinde und Wentorf aus dem Reinbeker Ortsverein aus.
1935 - 1947 Die Protokollbücher sind nicht mehr vorhanden.
1942Vorsitzender Herr Boll
ab 1945
Datum:Ereignis:
17.05.1947 Neugründung des Reinbeker DRK-Ortsvereins aus den Mitgliedern des "Vaterländischen Frauenvereins" und den männlichen und weiblichen Reinbeker Rot-Kreuz-Bereitschaften. Vorsitzender: Herr Hamken stellv. Vorsitzender: Herr Dr. Janik für die männliche Bereitschaft: Herr Nebbe für die weibliche Bereitschaft: Frau Ruffer Schatzmeister: Herr Krüger
1947 Aktivitäten:· Betreuung von Flüchtlingen und Bedürftigen· Hilfe bei der Verteilung von Schulspeisungen· Verschickung von erholungsbedürftigen Müttern und Kindern· Unterstützung des Suchdienstes· Kleider- und Hausratsammlungen· Betreuung der Heimatwoche und von Sportveranstaltungen durch die männlichen und weiblichen Bereitschaften
04.10.1947 Gründung des Jugend-Rot-Kreuz als erste JRK-Abteilung in Stormarn
1950 Vorsitzender Herr Dr. Gündel.
1957 Vorsitzender Herr Wilken.
1957 Aktivitäten:· Kleidersammlungen im Rahmen der Ungarenhilfe· Mithilfe bei der Aktion "Berliner Ferienkinder"· Einrichtung des Autobahndienst der männlichen Bereitschaft
1962 Männliche und weibliche Mitglieder sind bei der Flutkatastrophe in Hamburg im Einsatz.
1964 Vorsitzender Herr Auricht
1967 Vorsitzende Frau v. Waldow
24.06.1968 Gründung des ehemaligen Ortsverein Schönningstedt, Vorsitzender Herr Kemmeries
28.11.1969 Festakt zur Jahrhundertfeier des Deutschen Roten Kreuzes zu Reinbek.
1969 Das DRK-Reinbek hat mehr als 300 aktive und passive Mitglieder. Das Vereinsvermögen beträgt 10.000,-- DM Aktivitäten:· Sozialarbeit· Erste Hilfe· Kindererholung· Blutspendedienst, Müttergenesung· Unfallrettungsdienst· Altenhilfe und Betreuung· Familienzusammenführung· Hauspflege· Schwesternhelferinnen-Ausbildung
1973 Vorsitzender Ortsverein Schönningstedt Herr Meißner
24. 1. 1975 Fusion der Ortsvereine Reinbek und Schönningstedt Vorstand:
Vorsitzender Herr Meißner
Stellvertreter: Frau Dreher und Herr Wulf
Kassenwart: Herr Strehler
Schriftführer: Herr Horstschäfer
Zugarzt: Dr. von Kloth
Vertreter der Bereitschaft (Reinbek): Herr Jedike /Frau Behrens
Vertreter der Bereitschaft (Schönningstedt): Herr Bahruth / Frau Schneider
Vertreter des JRK: Herr Behrens / Herr Plogsties
Sozialarbeit Frau Hamer / Frau Schneider
Beisitzer: Frau Dreyer / Frau Lenke
Der Ortsverein hat jetzt 988 Mitglieder.
09.06.1980 1. Spatenstich zum DRK-Heim am Birkenweg
18.09.1982 Einweihung des neuen DRK-Heim in Neuschönningstedt 51 ehrenamtliche Helfer sind mit 10000 Stunden am Bau beteiligt.
03.05.1987 Vorsitzender Herr v. Wissmann
30.06.1988 Die aktive Bereitschaft Reinbek löst sich auf.
25.05.1993 Vorsitzender Herr Bahruth
14.10.1994 1. Lichterfest beim DRK-Reinbek
09.12.1994 Festakt 125 Jahre DRK-Reinbek im Schloß Reinbek
1994 Das DRK-Reinbek ist mit über 1000 Mitgliedern, davon mehr als 100 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer, einer der größten und aktivsten Ortsvereine in Stormarn. Einige Beispiele aus der Arbeit des DRK-Reinbek im Jahre 1994:· Ausbildung der Bevölkerung in Erster Hilfe und Lebensrettenden Sofortmaßnahmen· Mitwirkung im Sanitätsdienst und Betreuungsdienst· Rettungsdienst / Krankentransport· Katastrophenschutz· DRK-Hilfszug· Haus- und Familienpflege· Hilfsmitteldienst für Behinderte und Kranke· Psychosoziale Krebsnachsorge· Gymnastik und Tanz· Altennachmittage· Blutspendedienst· Jugendrotkreuz
20.4.1995 25.000 Blutspender in Reinbek seit Bestehen des Blutspendedienstes
20./21.5.1995 Große Feier "125 Jahre DRK-Reinbek" in und am Schloß Reinbek mit:· Ausstellung über die Geschichte des DRK´s· Vorführungen und Präsentationen der einzelnen Abteilungen des Ortsvereins· Musik· Essen und Trinken
01.01.1998 Der DRK Kreisverband übernimmt den Betrieb der Rettungswache in Neuschönningstedt.
22.03.1998 Vorsitzender Herr Schomann
28.09.1999 25 Jahre DRK-Seniorenarbeit in Reinbek
29.10.1999 Richtfest Anbau Rettungswache
30.11.2000 Einweihung neue Rettungswache
31.08.2002 Tag der offenen Tür, gefeiert wird: 20 Jahre DRK-Zentrum (Bilder)
24.10.2003 zum 10. mal Lichterfest beim DRK Reinbek
11.07.2008 Feierstunde 40 Jahre DRK-Schönningstedt (Bilder)
22.04.2009 Vorsitzender Herr Puls  
25.10.2013 zum 20. mal Lichterfest beim DRK Reinbek  
2019 Das DRK-Reinbek hat im Jahr 2019 über 600 Mitglieder, davon mehr als 80 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer. Einige Beispiele aus der Arbeit des DRK-Reinbek im Jahre 2019: - Bereitschaft - Katastrophenschutz - Mitwirkung im Sanitätsdienst und Betreuungsdienst - Seniorennachmittage - Gymnastik und Tanz - Ausfahrten - Bastelgruppen - Blutspendedienst - Jugendrotkreuz  
30.11.2019Festakt 150 Jahre DRK-Reinbek im Schloss Reinbek